Wanderung der 1. Klassen zur Neueröffnung des Vogelthemenweges im Naturpark Pöllauer Tal

Im Zuge des Wandertages besuchten wir mit unseren drei ersten Klassen die Eröffnung des Vogelthemenweges und erprobten einige Stationen selbst.

Von der Mittelschule weg führte uns die Wanderroute über die Wieden zum Haidenwald-Turm, wo eine erste Jausenpause fällig wurde. Danach wanderten wir weiter zum Platzerl am Bach neben dem Reisebüro Retter. Im Beisein von BGM Johann Schirnhofer, dem Ortseinsatzleiter der Berg- und Naturwacht Franz Winkler, der Geschäftsführerin des TV Christine Schwetz und den KEM- und KLAR!-Managern Victoria Schlagbauer und Reinhold Schöngrundner sowie Vertretern der Presse eröffneten Obmann-Stv. des Naturparks Hermann Auerbäck und Biodiversitätsexpertin Johanna Almásy den neu gestalteten Themenweg.

Dieser führt durch die Vogelvielfalt im Süden des Naturparks Pöllauer Tal. Höhepunkte sind weite Streuobstwiesen und die romantische Schönauklamm.

Nach der Besichtigung einiger Stationen konnten wir bei herrlichem Herbstwetter eine Stärkung im Buschenschank Kogler zu uns nehmen, ehe wir den Weg über die VS Schönegg, den Töglhofer-Graben, den Haidenwald über die Wieden zurück nach Pöllau antraten.

Die Gehzeit betrug 3h 25 min, die Streckenlänge 13 km.

Die Biodiversität bezeichnet die biologische Vielfalt auf allen Ebenen. Dieser Vielfalt widmet sich Johanna Almásy, MSc als Biodiversitätsexpertin des Naturparks Pöllauer Tal. Als Biologin und Naturvermittlerin ist sie bestrebt, wichtige Naturschutzthemen spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Die über 60 Vogelzeichnungen des Vogelthemenweges wurden von ihr selbst detailgetreu gezeichnet und mit Fachwissen und Rätseln kombiniert.
Welcher Schnabel passt zu welchem Vogel? Was hat ein Mönch mit einer Mücke zu tun? Diesen und noch mehr Fragen können Kinder wie Erwachsene im Naturpark Pöllauer Tal nachgehen.

Der Naturpark Pöllauer Tal nimmt eine besondere Vorreiterrolle in Sachen Klimawandelanpassung ein. Als erster Naturpark Österreichs beschäftigt er sich bereits seit 2018 im Rahmen des KLAR!-Programms des Klima- und Energiefonds mit Chancen und Risiken des Klimawandels. Dabei werden Synergien genutzt und Projektleiterin Victoria Schlagbauer, MSc arbeitet eng im Austausch mit Biodiversität und Klimawandel.

Im Zuge des Klimawandels sind auch Vögel mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Dadurch verändert sich das Verhalten von einigen unserer heimischen Arten. So leidet beispielsweise der Star an Nahrungsknappheit in trockenen Frühlingsmonaten, andere Arten ziehen nicht mehr in den Süden oder riskieren inzwischen einen früheren Brutbeginn. Gemeinsam mit KLAR! Naturpark Pöllauer Tal und dem Verein Naturpark Pöllauer Tal werden Einblicke in das Leben und die Eigenheiten dieser faszinierenden Vogelvielfalt geschaffen und ihre verschiedenen Lebensräume im Naturpark präsentiert.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *